Sonne_web_edited.png

Klimaschutz.
Jetzt.

25.11.2022

Nächste Aktion

Wir setzen uns als Klimabewegung weltweit dafür ein, die Erderwärmung unter 1.5° C zu halten, und somit die schlimmsten Folgen der Klimakrise zu verhindern. Unsere 1.5°-Aktionen finden alle drei Monate statt und widmen sich einem wichtigen oder aktuellen Klimathema. Neben einer Protestaktion gibt es oft auch noch einen Informationsanlass mit Podien, Diskussionsrunden oder anderen Veranstaltungen. Zu jedem Thema verfassen wir ausserdem ein spannendes Magazin bei dem wir das Thema aus verschiedenen Blickwinkeln betrachten.

KSGR_25-03-2022-3250111.jpg
 

Letzte Aktion

Chur Autofrei!

Bei der letzten Aktion widmeten wir uns dem Verkehrssektor; konkret forderten wir eine autofreie Stadt Chur. Neben einer Velodemo mit über 150 Teilnehmenden gab es auch eine Diskussionsrunde in der Stadtbibliothek. Danke an alle die teilgenommen haben. Hier ein paar Eindrücke:

photo_2021-10-05 21.27.26.jpeg
 

1.5°-Magazine

Alle im Überblick

Mit unserem Magazin widmen wir uns vierteljährlich einem Klimathema. Wir beleuchten das Thema aus unterschiedlichen Blickwinkeln und lassen verschiedene Leute zu Wort kommen. Unten findet ihr alle bisherigen Ausgaben des Magazins.

Nr. 4 – Über Konsum.

Gehen meine Geräte wirklich immer schneller kaputt? Warum will ich schon wieder ein neues T-Shirt kaufen? Wir fühlen unserer Konsumgesellschaft auf den Zahn und offenbaren die Absurdität von Fast Fashion und Co.

Nr. 3 – Autofrei. Geht das?

In dieser Ausgabe gehen wir der Frage nach, wie ein Chur ohne Autos aussehen würde und wie ein nachhaltiger Verkehrssektor aussehen würde. Mit spannenden Verkehrsfakten, Interview und Liebestext.

Nr. 2 – Solar. Aber wie?

Solarenergie hat viel Potenzial. Wie können wir dieses voll nutzen? Wo liegen die Probleme der Solarenergie? Und wie installiert man eigentlich eine Solaranlage auf dem eigenen Dach? All diese Fragen beantworten wir in dieser Ausgabe.

Nr. 1 – Bauen mit Zukunft!

Der Bausektor ist weltweit für 23% des CO2-Ausstosses verantwortlich. Warum ist das so? Und was können und müssen wir ändern, um ökologisch und zukunftsfähig zu bauen? Dieses Magazin geht diesen Fragen auf den Grund.

michael-wilson-Wp7wotWlbBk-unsplash_edited.jpg

Wieso 1.5°-Aktionen?

Immer diese 1.5°...

Was ist das 1.5° C - Ziel?

Im Abkommen von Paris ist festgehalten, die Erderwärmung deutlich unter 2°C und möglichst unter 1.5°C im Vergleich zum vorindustriellen Zeitalter zu halten. Das heisst, dass das globale Temperaturmittel nicht mehr als 1.5° C höher als das Mittel von 1850 - 1900 sein darf.

 

Doch wieso genau 1.5°C?  

Eine Erderwärmung von mehr als 1.5° C hätte verheerende Folgen. Der Meeresspiegel stiege so hoch, das Millionen von Menschen zur Flucht gezwungen würden. Ausserdem würden Hitzewellen, Dürren, Starkniederschläge und Stürme um ein Vielfaches zunehmen. Jedes halbe Grad mehr hat weltweite Folgen. Eine Erwärmung von 1.5° C ist schlicht das Einzige, was noch zu verantworten wäre. Hinzu kommt, dass beim Erreichen gewisser Werte natürliche Prozesse, wie beispielsweise das Auftauen von Permafrostböden ausgelöst werden. Diese stossen wiederum CO2 aus. Da mehr Treibhausgase zu mehr Erwärmung führen, werden durch einen dieser Prozesse andere ausgelöst. Die Erderwärmung wird unkontrollierbar aber auch unaufhaltbar. Viele dieser Kipppunkte würden bei 1.5° C überschritten.

 

Erreichen wir das 1.5°C-Ziel?

Um das 1.5° C Ziel zu erreichen, müssten wir 2030 45% weniger CO2  ausstossen als 2010. Doch selbst wenn alle derzeit gesetzten Klimaziele eingehalten werden, werden wir 2030 16% mehr CO2 austossen als 2010. Die momentanen Klimaziele reichen also nicht aus und müssen dringend verschärft werden.

Aber wieso jetzt 1.5°-Aktionen?

Um das 1.5°-Ziel einzuhalten, gibt es in allen Bereichen der Gesellschaft viel zu tun. Da weiss man kaum wo anfangen. Mit unseren 1.5°-Aktionen wollen wir das Augenmerk immer auf ein bestimmtes Thema lenken, welches gerade besonders aktuell oder sehr wichtig ist. So können wir viel gezieltere Forderungen stellen und mehr Druck auf die Politik ausüben. Zeitgleich zu den Protestaktionen veranstalten wir gelegentlich  auch noch ein Anlass zum Thema, beispielsweise ein Podium, ein Vortrag oder eine Diskussionsrunde. So können wir auch gleich noch Ideen diskutieren und es können Leute kommen, die mit Demos nicht so viel am Hut haben. Weil uns nicht mehr viel Zeit bleibt, werden die 1.5°-Aktionen all 3 Monate stattfinden – wir meinen es ernst mit den 1.5°!

Bleib auf dem Laufenden

Sei immer informiert über unsere nächsten Aktionen. Auf WhatsApp, Telegram, Instagram, Facebook oder mit unserem Newsletter.

Material bestellen

Hilf mit, den Klimastreik sichtbar zu machen!

Auf unserer Website kannst du Werbematerial wie Velodreiecke, Fahnen, Aufkleber oder Plakate bestellen.